Echt sehenswert – Really worth seeing

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Czy0pXRRZcs

Falls ihr mir lieber persönlich schreiben wollt, könnt ihr dies gerne tun, unter arminjunior(ät)gmx.de


 

 

 

http://meyracup.meyra-konzern.de/

Die Halleneröffnung ist um 8.00 Uhr morgens, dann die Begrüßung um 9.20 Uhr und schließlich

um 9.30 Uhr schon das erste Spiel.

Halb- und Finale sind dann von 16.00 – 18.00 Uhr mit anschließendem schönen Beisammensein!

Ich freute mich richtig darauf!

Euer Armin ; )

Ich war heute zusammen mit Udo und Kazimierz bei der Vorrunde des Meyra-Cups im Rollstuhl-

basketball in Regensburg in der Clemont Ferrand Schule!

Da waren Teams aus Weiden, Amberg, Roding, Regensburg,… und sogar ein Team aus der

Schweiz!

Auch der oder die Veranstalter des Reha-Teams Betzlbacher waren anwesend,

ja spielten sogar tatkräftig mit.

Wir erwarteten ein gemütliches Match, aber das was wir zu sehen bekamen,

sprengte alle unsere Vorstellungen. Man vergaß bei dem Tempo und den Spielzügen sogar völlig,

dass die Spieler im Rollstuhl sitzen.

Herr Betzlbacher, der die meisten Teams betreut und berät meinte,

dass sich die abzählbaren Spieler alle sehr gut untereinander kennen!

Doch ich bemerkte bei dem Einsatzwillen, dem Ehrgeiz und dem Tempo mit dem die Spieler

übers Feld hetzten absolut gar nichts davon.

In diesem Sport sind auch viel mehr Präzession und Taktik nötig, um im Dribbeln und als Team

den Angriff abzuschließen. Herr Betzlbacher fand sogar jemanden, der mich etwas in

die Taktiken und Regeln von diesem Sport einweihte und ich war überrascht,

wie nah das am regulären Basketball bleibt.

Regeln

Neben der 3 Sekunden, die sich ein Angreifer in der feindlichen Zone aufhalten darf und

neben der 24 Sekunden Shotclock, in der der Angreifer zumindest einmal

den Ring berühren muss, weichen nur die eigens angefertigten Rollstühle,

die auch bestimmten Kriterien entsprechen müssen, vom gewohnten Basketball ab.

Aber die Faszination und Begeisterung an diesem Sport ergriffen mich sofort.

Ich erfuhr u.a. auch, dass es Rollstuhlrugby gibt und bei meinem Stöbern im Internet

fand ich nichts, was uns Rollstuhlfahrern verwehrt bleibt. Ich lernte auch Frank Reinel kennen,

der in einem Alber Adventure sitzt, an der Universität Regensburg beschäftigt ist und

schon seit langer Zeit bis hin zur Regionalliga im Fußball schiedsrichtet und dafür

mit seinem Rolli über die Wiese rast.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=SSBgWnOl_rw

Ich habe ja selbst damals Basketball und Streetball gespielt und geliebt und besonders

die amerikanische Basketballliga NBA mit den ganzen Shows und Events, wie Slam Dunk Contest

und den ganzen Namen, wie Clyde “The Clyde” Drexler, Michael “Air” Jordan,

“Sir ” Charles Barkley, “Magic” Jonson, Hakeem “The Dream” Olajuwon und später haben mich

auch die Streetballer, wie “The Professor”, “Spyda”, oder “Helicopter” haben mich fasziniert

und begeistert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=RqngbDkOtHE

Doch seit heute ziehe ich meinen “Hut” vor dem, was wir heute geboten bekamen und

vor der Freude und dem Einsatzwillen mit dem die Spieler dieses Spiel beleben!

*DANKE*

 

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen