Regensburgs Lokale und Restaurants – Restaurants in Regensburg

 

Es gibt so eine Menge von Lokalen in Regensburg und

noch dazu sehr köstliche, die ich im Folgenden aufzähle.

 

 

Ein Restaurant, in dem ich selbst noch nicht war, aber von dem ich nur das Beste hörte,

ist das Sternerestaurant von Anton Schmaus – Storstad am Watmarkt.

Eine kreative, junge Spitzenküche in lässiger Architektur

über den Dächern der historischen Altstadt von Regensburg.

    NAM (Puricellistr.) – Hier bekommt ihr von Mo – Fr. von 11.00 Uhr – 20.00 Uhr Spezialitäten

aus Thailand, Vietnam und China.

Man wird bei dieser Fülle an Frischgekochtem locker satt, besonders zu empfehlen ist

Thai-Curry mit Shrimps und wenn ihr zu zweit noch als Vorspeise die 3 frischzubereiteten

vietnamnesischen Frühlingsrollen nimmt, bin ich mir nahezu sicher, dass ihr dieses Lokal

satt und zufrieden verlasst und in guter Erinnerung behaltet.

Ich bin selber fast jeden Freitag zum Mittagessen dort und probiere die Karte rauf und

runter, was nicht allzu schwer ist bei den ca. 15 Gerichten, die auf der Karte stehen.

Mir erklärte der Chef, den ich gut kenne, dass er immer für Frische garantieren möchte

und auch deshalb nur 15 Gerichte auf der Karte stehen hat. Aber ab und zu habt ihr

saisonbedingt das Glück, auch ein leckeres Tagesgericht probieren zu können.

Aber das steht nicht in der Karte – da müsst ihr schon persönlich fragen und er hat auch an

Vegetarier gedacht.

Ihr könnt natürlich auch das gewünschte Schmankerl mitnehmen und zu Hause verzehren.

Und zu alledem gibt es auch eine Rampe für uns Rollstuhlfahrer.

Echt Spitze-Mach weiter so, Phuc ; )

    Paradiso (Arnulfsplatz) – Ich bin sehr begeistert von den Speisen – diese Vielfalt an Fisch-,

Fleisch-, Antipastigerichten, Pizzen, Salaten, Pasten,…. und noch dazu sind alle Speisen,

wie Pasta, Lasagne, Gnocci, Meeresfrüchte und die glutenfreie Pizza (nur auf Vorbestellung)

selbst gemacht, überaus köstlich und typisch italienisch.

Ich bin so begeistert von diesem Lokal, von den Speisen, vom Service und der Freundlichkeit,

dass ich schon 3-4 Mal pro Woche dort war und auch weiterhin hingehe. 

Zudem finde ich, dass dieses Restaurant den Namen Paradiso mehr als verdient hat.

Ich empfehle euch, es selbst zu testen.

Gleich nebenan führt sein Sohn Michele die Eisdiele und zaubert Eissorten, von denen eine

besser ist als die andere. Die Größe der Kugeln ist auch beachtlich und die Waffeln alleine

sind schon lecker. Er variiert laufend und möchte die Sorten noch mehr verfeinern.

Ich bin fast jeden Tag dort und genehmige mir eine Kugel.

    Lokanta (Wollwirkergasse) – Dies ist ein kurdisches Lokal, das neben reichlichen und

köstlichen Essen auch noch sehr nette Leute in einem einladenden Lokal beschäftigt und zudem  

ist es zum Geldbeutel sehr freundlich. Einziges Problem ist die Stufe beim Eingang,

bei der die Gastgeber gerne mithelfen sie zu überwinden.

                                                  Italiener

    1. LOSTERIA (GOLIATHSTRASSE)

Hier gibt es die mit Abstand größten Pizzen von ganz Regensburg, die sich leicht

zu zweit mit einem guten Tomatensalat schmecken lassen.

Eine Empfehlung meinerseits wäre eine Pizza Salmone mit Creme Fraich und Lachs, die mal

ein bisschen außergewöhnlich aber sehr gut ist.

Hier hat man keine Probleme mit dem Rolli und im Sommer kann man sogar vorm Lokal sitzen.

    2. Al Camino (HAIDPLATZ)

Dies ist eine der ältesten Pizzerien von Regensburg und das mit gutem Grund.

Hier kann man im Sommer am wunderschönen und klassischen Haidplatz im Freien sitzen,

während ihr gerade eine Pizza genießt.

    3. Taor Mina (Dr. Gesslerstr.)

Diese ist zwar nicht mehr im Stadtgebiet aber für die Auswahl und den Geschmack seiner Pasten,

von denen eine besser ist, als die andere, unerreichbar ist und dabei ist fast jede Köstlichkeit

bezahlbar. Hier kann man als Rollifahrer ohne Probleme und ohne Treppen über

den Liefereingang vom Netto rein – nur kurz im Lokal Bescheid geben.

                                                  Chinese / Asiate

    1.THE THAI (HAIDPLATZ)

Hier kann man schön das leckere Essen am klassischen Haidplatz genießen. 

Neben dem traumhaften Ambiente, isst man hier auch bunt, köstlich und authentisch.

    2.RAMBUTHAN (MAXSTRASSE)

Hier belohnt ihr euch nach einem schönen Stadtbummel auf Grund der sehr exotischen Auswahl,

die auch preislich sehr akzeptabel ist. Zudem könnt ihr ohne Treppen in das geräumige Lokal;

sehr zu empfehlen sind die etwas schärferen Gerichte.

Diesen Tipp habe ich selbst von einer Therapeutin bekommen, weil das Lokal perfekt

für uns Rollstuhlfahrer ist und im Sommer kann man sogar draußen sitzen.

                                                  Inder

    1. GANESHA (MAXSTRASSE)

Hier kann man nach einem gemütlichen Stadtbummel eine etwas exotischere Auswahl

an Köstlichkeiten, die man jedoch auf Grund seiner hohen Jogurthkonsistenz mögen muss,

aber auf der anderen Seite, ist das bestimmt mal ein völlig andere Form von Genuss.

Hier findet man keine Treppen vor, der Eingang ist ebenerdig und im Sommer kann man sogar

im Freien sitzen, während man sein Essen genießt.

    2.TAJ-MAHAL (OSTENGASSE)

Dies ist ein exzellentes Lokal, das seinen Gästen ein traumhaftes Ambiente bietet.

                                                  Fast Food

    1. MAC DONALDS (ARNULFSPLATZ;MAXSTRASSE)

Dies ist ein ganz normaler Mac, in dem man nochmal einen kleinen Imbiss

zu sich nimmt, bevor man zu einem Stadbummel in unsere wunderschöne Stadt aufbricht.

Hier kann man im Lokal essen oder seine Burger einfach mitnehmen.

    2. BURGER KING (OSTTANGENTE)

Dies ist ein ganz gewöhnlicher Burger King, aber auf Grund seiner Lage

im Sommer perfekt geeignet, um bei einem Ausflugsziel (z.B. Guggi oder Schwetzendorfer)

noch einmal einen kleinen Snack oder eine kleine Erfrischung zu sich zu nehmen,

wenn man nicht unbedingt zum Essen gehen will.

                                                  Mongole / Peruaner

    SHANGRI-LA (GEWERBEPARK)

Hierbei handelt es sich um einen Mongolen, der neben einem reichlichen

chinesischen Buffet auch mongolische Spezialitäten, wie z.B. Strauss oder Kängaruh,

die alle frisch vor dem Auge des Gastes zubereitet werden, auch ein sehr ausgiebiges und

köstliches Dessert-Buffet. Wenn ihr das alles genießen wollt, bitte ich euch davor zu reservieren,

weil das Lokal immer ganz voll ist. Hier steht man vor größeren Problemen, zwecks einiger Stufen

und wenn man sich dabei nicht sicher ist, sollte man es lieber lassen.

Pachamama (Bischof Konrad Str.)

Hier schmecken die scharfen Gerichte mit den köstlichen Gewürzen hervorragend

zu einem “Inka-Cola”.

Auch hier ist die Rampe, wie für uns gebaut.

                                                  Mexikaner / Spanier

    1. Bar Ravel (D.-Martin-Luther-Strasse)

Ein tolles Erlebnis für Auge, Ohren und den Magen.

Unzählige köstliche und bunte Tapas und dazu schöne Getränke.

    2. PEPPERS (HAIDPLATZ)

Hier kann man im Sommer am schönen Haidplatz im Freien sitzen und eine,

der sehr großzügigen Gerichte zu sich nehmen und man meint fast,

dass man bei dieser guten Paella nicht mehr in der nördlichsten Stadt Italiens ist,

sondern mitten in Barcelona.

    3. TAPAS BAR (ÖLBERG)

Hier kann man sehr gut essen, wie man es auch von Spanien gewohnt ist.

                                                   Bayerische Küche

    1. DICKER MANN (KREBSGASSE)

Dies ist eine sehr alte, sehr schöne Gaststätte, mit eigenem, kleinen Innenhof und

einer abwechslungsreichen und leckeren Karte und im Sommer kann man dort auch im Freien

vorm Lokal ein billiges Frühstück zu sich nehme, bevor man mit dem Shoppen loslegt.

    2. KREUZGASTSTÄTTE (KREUZGASSE)

Hier gibt es leckere und noch dazu die größten Schnitzel der Stadt, die man sich lieber

zu zweit in dem wunderschönen Garten in mitten der Stadt zumuten sollte.

Es gibt auch einen Sommerhit, ein Schnitzel, das bloß mit Salat serviert wird.

Es gibt zwar eine Stufe, bis man im Garten ist, aber ich denke, es finden sich bestimmt Gäste,

die einen nicht vor der Tür verhungern lassen.

    3. KOLPINGHAUS (ADOLPH KOLPINGSTRASSE)

Hier erlebt ihr eine etwas gehobenere Gastronomie, die neben leckeren Speisen

auch noch ein sehr freundliches Personal hat, doch ihr solltet einen Tag wählen,

an dem sie ein Buffet bieten, weil dann könnt ihr die ganzen Schmankerl inklusive

der göttlichen Nachspeisen probieren. Der Preis ist zwar etwas gehobener, aber bei dieser Vielfalt

und Qualität gerechtfertigt. Hier kommt ihr ohne Probleme auf der Rückseite rein.

    4. HAXNWIRT  ( AUGUSTINERPLATZ )

Hier bekommt ihr, vorausgesetzt ihr seid hungrig, sehr knusprige und

nicht gerade kleine Hax´n und ihr habt auch im Innenhof eine sehr schöne Möglichkeit

unter freiem Himmel zu sitzen.

    5. KNEITINGER ( ARNULFSPLATZ )

Das ist ein traditioneller Treffpunkt für Touristen und man sollte nach einem Ausflug

keinesfalls einen Besuch im Kneitinger auslassen, doch am Sichersten einen Tisch reservieren,

bei Möglichkeit in der vorderen Wirtsstuben, die man als Rollifahrer über den Zugang der Küche

erreichen kann.

Dann könnt ihr das gute Bier aus eigener Brauerei zu leckeren Würstchen oder Fleisch

vom Metzger Dollmann genießen und auch bei einer Brotzeitplatte müsst ihr das Lokal sicher 

nicht hungrig verlassen.

    6.SPITAL ( STADT AM HOF )

Hierbei handelt es sich um einen sehr schönen Biergarten noch dazu mit eigener Brauerei

und einmal im Jahr einen Bockanstich im großzügigen Garten mit bayerischen Schmankerl,

aber auch ansonsten bieten sie große Auswahl und ihr bekommt große Portionen.

Auch zu diesem Lokal könnt ihr mit dem Rollstuhl, dann aber über den Seiteneingang.

                                                   Schmankerl

    1. DAMPFNUDEL ULLI ( WATMARKT )

Das ist ein der klassisches und traditionelles Lokal, bei dem man sich fragt, wer zuerst da war,

Regensburg oder das Lokal und wenn man dort einmal eine Dampfnudel genossen hat,

ist es schwer sich vorzustellen, ob oder wie Regensburg ohne den Dampfnudel Ulli existiert hat.

    2. WURSTKUCHL ( THUNDORFERSTRASSE )

Hier ist ein Anziehungspunkt für Touristen durch die faszinierende Lage an der Donau

bei der einzigartigen Steinernen Brücke nahe dem Regensburger Dom – ein Besuch lohnt sich.

Hier könnt ihr, da ihr sowieso nur im Freien sitzen könnt, ohne Probleme auch mit dem Rolli hin.

    3.OPERA ( PRÜFENING )

Dies ist eine der besten Konditoreien, bei der eins besser schmeckt als das andere.

Zudem sind da sehr freundliche Verkäuferinnen. Einziges Manko ist, das auf Grund

der täglichen Frische und dadurch, dass sich dieser Geheimtipp schon verbreitet hat,

das Ganze nicht mehr geheim und ihr solltet besser frühzeitig dort vorbeischauen.

    4.ANTON ( BISMARCKPLATZ )

Hier könnt ihr im Sommer traumhaft beim Brunnen nahe dem Stadttheater sitzen

und euch dabei ein Wochenende im Juli von Musik beschallen lassen,

weil da jedes Jahr eine Bühne aufgebaut wird und Nachwuchskünstlern die Chance geboten wird,

vor Publikum aufzutreten und ihr vergesst bei diesem Angebot an köstlichen Frühstücks rasch,

dass wir auf Grund der Treppe beim Eingang, nicht oder nur schwer innen sitzen können.

    5. PERIVOLI BEI VASILIS ( STADT AM HOF )

Dies ist ein sehr gutes griechisches Lokal, in dem sogar das Gyros auf den Platten,

von denen man(n) und auch viele Männer spielend satt werden.

Auch hier ergeben sich keine Probleme für uns Rollstuhlfahrer.

Noch ein besonderer Tipp, bevor sie sich auf Shoppingtour in der schönen Altstadt machen, wäre,

in einem der vielzähligen Cafes oder Lokalen in der Altstadt eines der günstigen Frühstücke

zu genehmigen, um währenddessen eine Shoppingtour auszuarbeiten.

Ein weiterer sehr schöner Punkt ist unsere Stadtmaus, die euch, mit Erlebnisführungen,

in eine längst vergessene Zeit entführt, wobei meine Lieblingsführung

die romantische Mondscheinführung zu zweit in den Abendstunden ist.

Eine vorletzte Empfehlung ist nach einer Stärkung im Lokal “Unter den Linden”

die unvergessliche Aufführung des “kleinen Prinzen” im Puppentheater nebenan, das

meistens um Weihnachten aufgeführt wird.

Doch nun wünsche ich euch noch viel Spaß beim Entdecken unserer Stadt,

in der ihr auch ohne Probleme, einen ganzen Tag in unserem riesigen “Donaueinkaufszentrum”

verbringen könnt.

Ein weiterer Tipp ist noch die ostdeutsche Galerie, die allmählich von dem typischen Museum

wegkommen wollen und vielmehr ein Museum, das “lebt” sein wollen.

Hierfür haben Sie extra Pädagogen eingestellt, die sich mit den Kleinen beschäftigen,

während die Großen die Ausstellung anschauen.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen