Regensburgs Lokale und Restaurants – Restaurants in Regensburg

 

Es gibt so eine Menge von Lokalen in Regensburg und

noch dazu sehr köstliche, in die ich (wieder) will.

 

 

Ein Restaurant, in dem ich selbst noch nicht war, aber von dem ich nur das Beste
hörte, ist das Sternerestaurant von Anton Schmaus – Storstad am Watmarkt.
“Eine kreative, junge Spitzenküche in lässiger Architektur
über den Dächern der historischen Altstadt von Regensburg.”

Lokale, in die ich mal will oder in denen ich schon war und wieder mal gehe.
+ heisst barrierefrei und bei den ? bitte ich um eure Hilfe.
1. Bayerische Gaststätten
Krieger in der Naabstrasse 20 +
Bischofshof am Krauterermarkt 3 +
Meierwirt in Stadtamhof 15
Hofbräuhaus im Waaggässchen 1 +

2. Italienische Lokale
Tao Mina in der Dürerstrasse 3 ?
Osteria da Nino am Hafen ?
Osteria Federico in der Deischgasse 1
Santa Lucia Hauptstrasse 81 in Zeitlarn ?

3. Asiatische Küche
Vyvu in der Prinz Ludwig Strasse 9 +
Kim Lihn in der Pfarrergasse 9-13
Miss Hong in rote Stern Gasse 4 ?
RiceCorn Obermünsterstrasse 13 ?
The Thai am Haidplatz 3 +

4. Indische Spezialitäten
Ganesha in der Maximilianstrasse 23 +

5. Spanische Köstlichkeiten
Bar Ravel in der D. Martin Luther Strasse 14 +
Bodega vor der Grieb 1a ?

6. Schweizer Genuss
Dechbettener Hof in Dechbetten 11 +

NAM (Puricellistr.) – Hier bekomme ich von Mo – Fr. von 11.00 Uhr – 20.00 Uhr
Spezialitäten aus Thailand, Vietnam und China.
Man wird bei dieser Fülle an Frischgekochtem locker satt, ich liebe die vegetarische
Nr. 18, aber auch Thai-Curry mit Shrimps dazu noch die 3 vietnamnesischen
Frühlingsrollen und mein Tag ist gerettet.
Auf der Karte stehen ca. 20 Speisen, aber ab und zu habe ich saisonbedingt
das Glück, auch ein leckeres Tagesgericht zu testen.
Und zu alledem gibt es auch eine Rampe für uns Rollstuhlfahrer.
Echt Spitze Phuc ; )

Paradiso (Arnulfsplatz) – Ich bin begeistert von den Speisen – diese Vielfalt an
Fisch-, Fleisch-, Antipastigerichten, Pizzen, Salaten, Pasten,…. und noch dazu sind
alle Speisen, wie Pasta, Lasagne, Gnocci, Meeresfrüchte und die glutenfreie Pizza
(nur auf Vorbestellung) selbst gemacht, überaus köstlich und typisch italienisch.
Ich bin so begeistert von diesem Lokal, von den Speisen, vom Service und der
Freundlichkeit, dass ich schon 2-3 Mal pro Woche dort war.

Lokanta (Wollwirkergasse) – Dies ist ein kurdisches Lokal, das neben reichlichen
und köstlichen Essen auch noch sehr nette Leute in einem einladenden Lokal
beschäftigt und zudem ist es auch zum Geldbeutel freundlich.

Andere Italiener
LOSTERIA (GOLIATHSTRASSE)
Hier gibt es die mit Abstand größten Pizzen von ganz Regensburg, die sich leicht
zu zweit mit einem guten Tomatensalat schmecken lassen.
Ich genieße am Liebsten eine Pizza Salmone mit Creme Fraich und Lachs, die mal
ein bisschen außergewöhnlich ist.
Hier hat man keine Probleme mit dem Rolli und im Sommer kann man sogar vorm
Lokal sitzen.

Anderer Chinese / Asiate
RAMBUTHAN (MAXSTRASSE)
Hier belohne ich mich nach einem schönen Stadtbummel mit der
exotischen Auswahl, die auch preislich akzeptabel ist.
Zudem kann ich ohne Treppen in das geräumige Lokal;
Ich liebe vor allem die etwas schärferen Gerichte.
Den Tipp habe ich selbst von einer Therapeutin bekommen, weil das Lokal perfekt
für uns Rollstuhlfahrer ist und im Sommer kann man sogar draußen sitzen.

Andere Inder
TAJ-MAHAL (OSTENGASSE)
Dies ist ein exzellentes Lokal, das seinen Gästen ein traumhaftes Ambiente bietet.

Anderer Mongole / Peruaner
SHANGRI-LA (GEWERBEPARK)
Hierbei handelt es sich um einen Mongolen, der neben einem reichlichen
chinesischen Buffet auch mongolische Spezialitäten hat, wie z.B. Strauss oder Kängaruh,
die alle frisch vor dem Auge des Gastes zubereitet werden, auch ein sehr ausgiebiges
und köstliches Dessert-Buffet. Ich muss aber zur Sicherheit reservieren und man
steht vor größeren Problemen, zwecks einiger Stufen.

Pachamama (Bischof Konrad Str.)
Hier schmecken mir die scharfen Gerichte mit den köstlichen Gewürzen
hervorragend zu einem “Inka-Cola”.
Auch hier ist die Rampe, wie für uns gebaut.

Andere Mexikaner / Spanier
PEPPERS (HAIDPLATZ)
Hier kann man im Sommer am schönen Haidplatz im Freien sitzen und eine,
der sehr großzügigen Gerichte zu sich nehmen und man meint fast,
dass man bei dieser guten Paella nicht mehr in der nördlichsten Stadt Italiens ist,
sondern mitten in Barcelona.
TAPAS BAR (ÖLBERG)
Hier kann man gut essen, wie man es auch von Spanien gewohnt ist.

Bayerische Küche
DICKER MANN (KREBSGASSE)
Dies ist eine sehr alte, sehr schöne Gaststätte, mit eigenem, kleinen Innenhof und
einer abwechslungsreichen und leckeren Karte und im Sommer kann man dort auch
im Freien vorm Lokal ein billiges Frühstück zu sich nehme, bevor man mit dem
shoppen loslegt.

KREUZGASTSTÄTTE (KREUZGASSE)
Hier gibt es leckere und noch dazu die größten Schnitzel der Stadt, die man sich
lieber zu zweit in dem wunderschönen Garten in mitten der Stadt zumuten sollte.
Es gibt auch einen Sommerhit, ein Schnitzel, das bloß mit Salat serviert wird.
Es gibt zwar eine Stufe, bis man im Garten ist, aber ich denke, es finden sich
bestimmt Gäste, die einen nicht vor der Tür verhungern lassen.

KOLPINGHAUS (ADOLPH KOLPINGSTRASSE)
Hier erlebt man eine etwas gehobenere Gastronomie, die neben leckeren Speisen
auch noch ein sehr freundliches Personal hat, doch ihr solltet einen Tag wählen,
an dem sie ein Buffet bieten, weil dann könnt ihr die ganzen Schmankerl inklusive
den göttlichen Nachspeisen probieren. Der Preis ist zwar etwas gehobener, aber bei
dieser Vielfalt und Qualität gerechtfertigt. Hier kommt man auch ohne Probleme auf
der Rückseite ins Lokal.

KNEITINGER ( ARNULFSPLATZ )
Das ist ein traditioneller Treffpunkt für Touristen und man sollte nach einem Ausflug
keinesfalls einen Besuch im Kneitinger auslassen, doch am Sichersten einen Tisch
reservieren, bei Möglichkeit in der vorderen Wirtsstuben, die man als Rollifahrer
über den Zugang der Küche erreichen kann.
Dann kann man das gute Bier aus eigener Brauerei zu leckeren Würstchen oder
Fleisch vom Metzger Dollmann genießen und auch bei einer Brotzeitplatte muss man
das Lokal sicher nicht hungrig verlassen.

Schmankerl
DAMPFNUDEL ULLI ( WATMARKT )
Das ist ein der klassisches und traditionelles Lokal, bei dem man sich fragt, wer
zuerst da war, Regensburg oder das Lokal und wenn man dort einmal eine
Dampfnudel genossen hat, ist es schwer sich vorzustellen, ob oder wie Regensburg
ohne den Dampfnudel Ulli existiert hat.

WURSTKUCHL ( THUNDORFERSTRASSE )
Hier ist ein Anziehungspunkt für Touristen durch die faszinierende Lage an der
Donau bei der einzigartigen Steinernen Brücke nahe dem Regensburger Dom – ein
Besuch lohnt sich.
Hier kann man, da man sowieso nur im Freien sitzen kann, ohne Probleme auch mit
dem Rolli hin.

OPERA ( PRÜFENING )
Dies ist eine der besten Konditoreien, bei der eins besser schmeckt als das andere.
Zudem sind da sehr freundliche Verkäuferinnen. Einziges Manko ist, das auf Grund
der täglichen Frische und dadurch, dass sich dieser Geheimtipp schon verbreitet hat,
das Ganze nicht mehr geheim und man sollte besser frühzeitig dort vorbeischauen.

ANTON ( BISMARCKPLATZ )
Hier kann man im Sommer traumhaft beim Brunnen nahe dem Stadttheater sitzen
und sich dabei ein Wochenende im Juli von Musik beschallen lassen,
weil da jedes Jahr eine Bühne aufgebaut wird und Nachwuchskünstlern die Chance
geboten wird, vor Publikum aufzutreten und man vergisst bei diesem Angebot an
köstlichen Frühstücks rasch, dass man auf Grund der Treppe beim Eingang, nicht
oder nur schwer innen sitzen kann.

Noch ein Tipp, bevor man sich auf Shoppingtour in der schönen Altstadt
macht, wäre, in einem der vielzähligen Cafes oder Lokalen in der Altstadt eines der
günstigen Frühstücke zu genießen und nebenbei eine Shoppingtour auszuarbeiten.
Ein weiterer sehr schöner Punkt ist unsere Stadtmaus, die euch, mit
Erlebnisführungen, in eine längst vergessene Zeit entführt, wobei meine
Lieblingsführung die romantische Mondscheinführung zu zweit in den Abendstunden
ist.
Eine vorletzte Empfehlung ist nach einer Stärkung im Lokal “Unter den Linden”
die unvergessliche Aufführung des “kleinen Prinzen” im Puppentheater nebenan, das
meistens um Weihnachten aufgeführt wird.
Doch nun wünsche ich euch noch viel Spaß beim Entdecken unserer Stadt,
in der ihr auch ohne Probleme, einen ganzen Tag in unserem riesigen
“Donaueinkaufszentrum” verbringen könnt.
Ein letzter Tipp ist noch die ostdeutsche Galerie, die allmählich von dem typischen
Museum wegkommen wollen und vielmehr ein Museum, das “lebt” sein wollen.
Hierfür haben Sie extra Pädagogen eingestellt, die sich mit den Kleinen beschäftigen,
während die Großen die Ausstellung anschauen.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen